Heidelberger Kunstverein 2017 The Idea of the Free River Zone: Unterschied zwischen den Versionen

Aus gflk.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
'''2017, the GFLK at Heidelberger Kunstverein:'''
+
'''2017, GFLK at Heidelberger Kunstverein:'''
  
 
<br>
 
<br>

Version vom 21. August 2017, 07:44 Uhr

2017, GFLK at Heidelberger Kunstverein:



HDKV Heidelberger-Kunstverein Galerie fuer Landschaftskunst 2017 poster WEB 400.jpg
Ausstellungsplakat des Kunstvereins. PDF zum Herunterladen (450 KB)

THE IDEA OF THE FREE RIVER ZONE

with Ravi Agarwal, Navjot Altaf, Bob Braine, David Brooks, Clegg & Guttmann, Stephan Dillemuth, Mark Dion, Magdalena Graf, Tue Greenfort, Klara Hobza, Florian Hüttner, Till Krause, Katja Lell, Jochen Lempert, Christina Möller & Friederike Richter, Matthias Moser, Nils Norman, Nana Petzet, Jörg Andromeda v. Prondzinski, Hille von Seggern & Timm Ohrt / Alltag – Forschung – Kunst, Luca Vitone.

Opening: Friday the 17th of March at 7 p.m.

Exhibition: March 18 – May 28, 2017

Heidelberger Kunstverein
Hauptstraße 97, 69117 Heidelberg, Germany
www.hdkv.de


Die Ausstellung:

Die Ausstellung Die Idee der Freien Flusszone verknüpft zwei aktuelle GFLK-Langzeitprojekte. Durch zwei Etagen des Kunstvereins ziehen sich Objekte und Videos zur Freien Flusszone Süderelbe. Inmitten dessen befinden sich Gruppen freistehender wandhoher Bildtafeln aus Magdalena Grafs Großportrait vom Land für 5 finale Handlungen. Um diese Tafeln gruppieren sich Künstlerbeiträge zum Land für 5 finale Handlungen.

Idee der Freien Flusszone GFLK Heidelberger-Kunstverein Halle 03 198.jpg Idee der Freien Flusszone Galerie fuer Landschaftskunst Heidelberger-Kunstverein Halle 10 198.jpg Idee der Freien Flusszone Galerie fuer Landschaftskunst Heidelberger Kunstverein DSC02576 b 198.jpg Idee der Freien Flusszone Galerie fuer Landschaftskunst Heidelberger-Kunstverein empore 01 198.jpg Idee der Freien Flusszone Galerie fuer Landschaftskunst Heidelberger Kunstverein DSC02539 b 198b.jpg

Idee der Freien Flusszone GFLK Mark Dion Hexagon Heidelberger-Kunstverein Halle 01 72 1000c.jpg
Eingang zur Ausstellung mit Mark Dions Modell für das Hexagon der Flussbarrieren. (Foto: Markus Kaesler)

Mark Dion GFLK Hexagon der Flussbarrieren DSC02532 Detail 510.jpg Idee der Freien Flusszone Hexagon Mark Dion IMG 9708 464.jpg
Mark Dion: Modell für das Hexagon der Flussbarrieren

Idee der Freien Flusszone GFLK Mark Dion Hexagon Heidelberger-Kunstverein Halle 05 1000.jpg
Mark Dion: Modell für das Hexagon der Flussbarrieren mit Schablone von Till Krause (links) und Zeichnungen von Bob Braine (rechts). (Foto: Markus Kaesler)

Mark-Dion Freie-Flusszone 20170317 182632 406h.jpg 003 05 Pet Estuary Bob Braine IMG 9858 b 517b.jpg
In Mark Dions Modell für das Hexagon der Flussbarrieren: Schablone von Till Krause (links) und Skizzen Bob Braines zum Pet Estuary - Modell für die Freie Flusszone (rechts). Weitere Informationen zum Pet Estuary finden Sie hier.

010 GFLK Heidelberger Kunstverein Foto Markus Kaesler 1000.jpg]
Links: David Brooks, Free River Zone Marker. Mitte vorn: Navjot Altaf, Empty Containers. Mitte hinten: Magdalena Graf, Großportrait vom Land für 5 finale Handlungen. Rechts, Jochen Lempert: Nuphar. Oben: Freie-Flusszone-Billboards. (Foto: Markus Kaesler)

Opening GFLK HDKV Foto Eva Gentner 56 1000.jpg
Ausstellungseröffnung (Foto: Eva Gentner)

Navjot Altaf Idee d Freien Flusszone GFLK HDKV IMG 9666 b 1000b.jpg
Navjot Altaf: Empty Containers. Links: Magdalena Graf, Großportrait vom Land für 5 finale Handlungen. Rechts, Jochen Lempert: Nuphar.

Navjot Altaf Empty Containers 72 1000 DSC02368.jpg
Detail aus Navjot Altafs Empty Containers. Weitere Informationen über Empty Containers finden Sie hier.

005 02 Nuphar Jochen Lempert GFLK HDKV IMG 0111 d 1000.jpg
Jochen Lempert: Nuphar (eines von acht unterschiedlichen Plakaten). Weitere Informationen über Nuphar finden Sie hier.

005 04 Idee d Freien Flusszone GFLK HDKV IMG 9676 b 900.jpg
Links: Jochen Lempert, Nuphar. Mitte: Navjot Altaf, Empty Containers. Rechts: David Brooks, Vermessungsmarke (Billboard für die Freie Flusszone).

004 01 IMG 9845 900.jpg
Till Krause: Zwei Schablonen.

009 09 Idee der Freien Flusszone GFLK HDKV DSC02582 900.jpg
Vorn, Florian Hüttner: Freie-Flusszone-Bilderkisten.

Freie Flusszone Bilderkiste Florian Huettner IMG 9494 350.jpg Freie Flusszone Bilderkiste Florian Huettner IMG 9496 350.jpg Freie Flusszone Bilderkiste Florian Huettner IMG 9498-kl 350.jpg
Florian Hüttner: Freie-Flusszone-Bilderkiste (Neckar).

022 GFLK Heidelberger Kunstverein Foto Markus Kaesler 350.jpg Freie Flusszone Bilderkiste Florian Huettner IMG 9517 350.jpg 009 07 Freie Flusszone Bilderkiste Florian Huettner HDKV IMG 9932 350.jpg
Florian Hüttner: Freie-Flusszone-Bilderkiste (Süderelbe). Weitere Informationen zu den Bilderkisten und zu den Videos von den Kisten finden Sie hier.

009 11b Greenfort Braine HDKV DSC02555 498.jpg 009 05 Idee der Freien Flusszone GFLK HDKV DSC02576 498.jpg

009 10 Idee der Freien Flusszone GFLK HDKV Greenfort Braine DSC02563 b Detail 498.jpg 009 10 Idee der Freien Flusszone GFLK HDKV Greenfort Braine DSC02567 498.jpg
Kino für Tue Greenforts Freie Flusszone Süderelbe - An Imaginary Nature Sci-Fi Movie Proposal in einem Arrangement von Till Krause mit einer Filmtrailer-Auswahl gemeinsam mit Tue Greenfort und Florian Hüttner. Weitere Informationen finden Sie hier.

010 0 GFLK Idee der Freien Flusszone Tue Greenfort IMG 0271 1000.jpg
Tue Greenfort, Plakat für die Freie Flusszone Süderelbe: An Imaginary Nature Sci-Fi Movie Proposal.




Diese Seite befindet sich im Aufbau (August 2017) und wird in den kommenden Tagen weiter ergänzt.


Datei:.jpgDatei:.jpgDatei:.jpg

Datei:.jpg Datei:.jpgDatei:.jpgDatei:.jpg Datei:.jpgDatei:.jpgDatei:.jpgDatei:.jpgDatei:.jpg














---

Wir danken Ursula Schöndeling, Direktorin des Heidelberger Kunstvereins, für die Einladung, dichte Zusammenarbeit, Austausch, großartigen Diskussionen und fortwährende Unterstützung. Wir danken Jasmin Meinold und Roberta Pfingsten vom Kunstverein für die immense Unterstützung und Gastfreundschaft und Sascha Horn, Christian Patruno, Lucie Strohm, Hannah Zetzl und ganz besonders André Wischnewski und Arno Auer für die umfassende Hilfe, die guten Ideen und die großartige und umsichtige Fürsorge beim Ausstellungsaufbau.

Andreas Eschment danken wir für den großartigen Bau des Hexagons der Flussbarrieren; Andy Klempp für das perfekte Fliesen des Hexagons und all die Recherchen über spezielle Klebstoffe, Materialien und Vorgehensweisen anlässlich der Mobilität dieses Bauwerkes; Daniel Maier-Reimer, Ute Schmiedel, Mark Wehrmann, Hassan für die Hilfe beim Transport und viele weitere Formen der Unterstützung.




Back to top